Peter Reichard Drehbuchautor

 

 

Home

 

 

News

 

 

Vita

 

 

Drehbücher Fiction

 

 

Dokumentarfilme

 

 

Print-Medien

 

 

Pressestimmen

 

 

Kontakt

 

 

Login

 

                

 

  

 

 

 

 

                   

                 English             

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von Peter Reichard mit einem Vorwort von Stefan Aust
Riva Verlag (gebundene Ausgabe - 21. März 2016)

Der Entführungsfall Natascha Kampusch

Die ganze beschämende Wahrheit

Dokumentarfilmer Peter Reichard steht seit fast zehn Jahren in engem Kontakt mit Natascha Kampusch und hat sich durch intensive Recherche tief in die Details des Entführungsfalles vorgearbeitet. Er hat alle wesentlichen Akten akribisch durchforstet, hat mit Zeugen, Beteiligten und Ermittlern und auch mit Natascha Kampusch selbst und ihrer Familie gesprochen. Dabei ist er auf Erkenntnisse gestoßen, die niemand vor ihm bisher so klar herausgearbeitet hat. Herausgekommen ist eine detailliert recherchierte Analyse eines Falles, der von Ermittlungspannen, Verschwörungstheorien und Wichtigtuern nur so wimmelt und der ohne diese Hindernisse schon viel früher hätte gelöst werden können. Seine Recherchen bringen neue, erschütternde und bisher geheim gehaltene Erkenntnisse über Natascha Kampuschs Entführungszeit zutage und er berichtet zum ersten Mal in der Geschichte dieses Falles, nach all den Medienspekulationen und Politskandalen, was wirklich geschehen ist.

Jetzt als Buch:
Seit Natascha Kampuschs Flucht 2006 recherchiert Peter Reichard zusammen mit seiner österreichischen Frau Evelyne in dem Fall. Er war Autor der ARD-Doku Natascha Kampusch – 3096 Tage Gefangenschaft und beschrieb die Dreharbeiten mit ihr im ZEIT MAGAZIN. Für den Kinofilm 3096 Tage arbeiteten er und seine Frau eng mit Bernd Eichinger zusammen.
Erhältlich im Riva Verlag und bei Amazon.